Das Verzeichnis für Rechtsanwälte und Rechtsanwalts-Kanzleien

rechtsanwalt.at Forum

 Neues Thema  |  zum Anfang der Seite  |  Gehe zum Thema  |  Suche   Neueres Thema  |  Älteres Thema 
 Pflichtteil_Schenkung_├ťbergabe
Autor: BUBU (---.intranet.schwarzmueller.com)
Datum:   08.02.18 07:41

Hallo,

ich habe 2 Geschwister. Mein Bruder hatte einen Baugrund geschenkt bekommen. Meine Schwester 15.000 ÔéČ in bar.
Ich bekomme die Wohnung ├╝berschrieben in der ich lebe. 40.000 ÔéČ wurden daf├╝r vereinbart.
Die Wohnung ist ca. 100.000 ÔéČ wert.
Mein Vater hat ein gro├čes Haus. Gesch├Ątzter Wert von mir ca. 300.000 ÔéČ.

Der Notar m├Âchte jetzt beim ├ťbergabevertrag, dass meine Geschwister den Pflichtteilsverzicht nur auf die Wohnung unterschreiben. Ich im Gegenzug sollte einen kompletten Pflichtteilsverzicht unterschreiben. Irgendwie leuchtet mir das nicht ganz ein, da ich mich dadurch auf deutsch gesagt selber enterben w├╝rde.
Zumal ich als einzige eine Gegenleistung f├╝r das "Geschenkte" gegeben habe und mein Vater das in keinster Weise verlangt hat.

Der Notar argumentiert so, dass unsere Wohnung auch als Geschenkt/vererbt anzusehen ist, da wir weniger als 50 % vom Wert bezahlen.
Des Weiteren sagt er, m├╝ssen die Geschwister den Pflichtteilsverzicht unterzeichnen ansonsten k├Ânnen die sp├Ąter her gehen und ihren Pflichtteil vom Wert unserer Wohnung einfordern. Aber dann k├Ânnte ich doch das genauso machen - meinen Pflichtteil vom Grundst├╝ck und von dem Bargeld einfordern. Da hatte ich ja auch nichts unterschrieben.
Unter der Baugrund ist auch ca. 100.000 ÔéČ Wert.

Bitte um Hilfe.
Danke und LG

Antwort zu dieser Nachricht
 Thread Ansicht   Neueres Thema  |  Älteres Thema 


 
 Antwort zu dieser Nachricht
 Ihr Name:
 Ihre E-Mail:
 Betreff:
  Code-Wort: Geben Sie folgendes Wort genau so ein, wie es hier steht:
Sende Antworten als E-Mail an die obige Adresse.